Schöne feste Zähne ein Leben lang ist kein Zufall!

 

Parodontitis ist eine meist schmerzfreie, langsam voranschreitende Erkrankung des Zahnbettes. Unbehandelt kann diese bakterielle Infektion zum Zahnverlust führen.

Diese Volkskrankheit (80 % der Bevölkerung ab dem 40. Lebensjahr) kann viele Ursachen haben und tritt oft auch schon in jungen Jahren auf.

Bestandteil meiner präventiv ausgerichteten Behandlungsweise ist die regelmäßige Vermessung des Zahnhalteapparates. Dies hilft dabei die Erkrankung frühzeitig zu erkennen und Ihre Zähne langfristig zu erhalten.

 

Viele Studien beweisen nun den Zusammenhang zwischen einen Nährstoffmangel und dieser Erkrankung. Durch industriell gefertigte Nahrungsmittel, ausgelaugte Böden, aber auch durch unseren Lebensstil hat unser Körper nicht mehr die Menge an Vitalstoffen zur Verfügung.

 

Deshalb setzt meine Therapie auf 2 Ebenen an:

 

1. Lokale Behandlung - Reinigung der Zähne und Zahnfleischtaschen, Beseitigung von                 "Schmutznischen" die als Keimreservoir dienen, Gabe von speziellen Probiotika, Ozonbehandlung zur lokalen Desinfektion (siehe Ozon)

 

2.systemische Behandlung - Evaluierung eines Nährstoffmangels, Stärkung des Immunsystems, Vitalstoffsupplementierung (Hierfür arbeite ich mit speziellen Therapeuten zusammen, welche die nötige Fachkenntnis haben.)

 

Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erzielen  ist eine lebensbegleitende Prophylaxe (1- 4 x jährlich ) und  intensive häusliche Mundhygiene notwendig.