Bleaching – Zähne schonend aufhellen

 

Die positive Wirkung der Zahnreihen und der Mundpartie hängt im hohen Maße von der Farbe Ihrer Zähne ab. Strahlende, helle Zähne lassen Ihr Gesicht jünger und vitaler erscheinen als verfärbte oder gelbliche Zähne. Sie müssen sich mit solchen Verfärbungen heutzutage nicht mehr abfinden!

Verfärbungen durch Einlagerung von Farbstoffen (Rotwein, Kaffee, Tee, Tabak..)

Aufhellung dieser Verfärbungen ist nur in einer Sitzung möglich

Verfärbung nach Wurzelbehandlungen oder Zahntrauma

 

Durch schonende Aufhellung des einzelnen Zahnes können Sie Ihr strahlendes Lächeln zurückgewinnen!

 

Wie funktioniert das Bleichen?

Das Prinzip des Bleachings beruht darauf, dass die dunklen Farbpigmente mit speziellen carbamid- oder wasserstoffperoxidhaltigen Substanzen aufgehellt werden. Dies funktioniert ähnlich wie das Blondieren beim Friseur.

Je nach Verfahren können wir Ihre Zähne dadurch um zwei bis acht Farbstufen aufhellen.

 

Vorbehandlung

 

Wie vor jeder anderen Behandlung erfolgt auch vor einem Bleaching zunächst eine professionelle Zahnreinigung. Denn erst wenn alle Ablagerungen von den Zahnoberflächen entfernt sind, können wir die Art und den Umfang der Verfärbungen bestimmen und gemeinsam mit dem Patienten festlegen, welche Nuance durch das Bleaching erreicht werden kann.

Auch die Zähne und das Zahnfleisch müssen vor dem Bleichvorgang gesund sein.

Bereits eine kleine unbehandelter Karies oder eine defekte Füllung kann zur Folge haben, dass die Bleichsubstanz unkontrolliert in den Zahn eindringt und den Zahn unnötig schadet.

 

        Nach dem Bleichen

Um den Behandlungserfolg nicht zu beeinträchtigen, empfehlen wir Ihnen zur so genannten Bleaching-Diät. Das bedeutet, dass Sie in den ersten 24 Stunden nach einem Office-Bleaching auf die typischen, zu Verfärbungen führenden Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, Tee oder Rotwein verzichten sollten.