Silent Inflammation

 

Was sind Silent Inflammations?

Wie der Name schon sagt, sind dies chronische Entzündungen die vom Patienten in der Regel nicht bemerkt werden. Die klassischen Entzündungszeichen wie Rötung, Schwellung und Schmerzen fehlen. Dadurch wird das Immunsystem oft über einen längeren Zeitraum stark beansprucht und es fehlt bei einer erneuten Infektion zum Beispiel durch einen Virus die nötige Resource um diesen abzuwehren.

Aus diesem Grund können Silent Inflammations mitverursachen anderer Erkrankungen sein.

 

Zum Beispiel:

  • Rheuma
  • Atherosklerose
  • metabolisches Syndrom
  • depressive Verstimmung
  • u.v.m.

Bei einer Siliert Inflammation werden, wie bei allen Entzündungen, entzündungsfördernde Botenstoffe ausgeschüttet. Dazu zählen die Zytokine Interleukin 6, Interleukin 2 und TNF alpha. 

Das erklärt auch bei der Covid Infektion diesen enormen Zytokinansturm bei vorerkrankten Patienten.

 

Silent inflammation in der Zahnmedizin.

Im Mundraum stellen besonders wurzelbehandelte Zähne ein potentielles Risiko der Silent inflammation dar. 

Generell ist bei jedem "toten" Zahn mit einem sogenannten Störfeld zu rechnen. 

Zum einen ist der Meridianverlauf gestört ( siehe Zahn-Organ-beziehung) und zum anderen kann auch auf einem DVT ( einer dreidimensionalen Röntgenaufnahme ) bei jedem dieser Zähne eine chronische Entzündung unterschiedlichen Ausmaßes festgestellt werden.